Ausgewählte Literatur

Unbedingt lesen: 
  • Mudde, Cas / Kaltwasser, Cristobal Rovira (2017), Populism. A Very Short Introduction, Oxford University Press.
  • Müller, Jan-Werner (2016), Was ist Populismus? Ein Essay, Suhrkamp Verlag (Lizenzausgabe für die bpb). 

Außerdem lesenswert:
  • Akkerman, Tjitske / de Lange, Sarah L. / Rooduijn, Matthijs (Hg.) (2016), Radical Right-Wing Populist Parties in Western Europe. Into the Mainstream?, Routledge.
  • Aus Politik und Zeitgeschichte (2012), Heft 5-6/2012: Populismus (Online-Version)
  • Aus Politik und Zeitgeschichte (2015), Heft 40/2015: Rechts in der Mitte? (Online-Version)
  • Aus Politik und Zeitgeschichte (2016), Heft 40-42/2016: Repräsentation in der Krise? (Online-Version)
  • Becher, Phillip (2013), Rechtspopulismus, PapyRossa.
  • Bischoff, Joachim / Gauthier, Elisabeth / Müller, Bernhard (2015), Europas Rechte. Das Konzept des "modernisierten" Rechtspopulismus. Eine Flugschrift, VSA Verlag.
  • Bürger & Staat (2017), Heft 1/2017: Rechtspopulismus (Online-Version)
  • Decker, Frank (Hg.) (2006), Populismus. Gefahr für die Demokratie oder nützliches Korrektiv?, VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Decker, Frank / Henningsen, Bernd / Jakobsen, Kjetil (Hg.) (2015), Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in Europa. Die Herausforderung der Zivilgesellschaft durch alte Ideologien und neue Medien, Nomos Verlag.
  • Grabow, Karsten /Hartleb, Florian (Hg.) (2013), Exposing the Demagogues. Right-wing and National Populist Parties in Europe, KAS/CES (Online-Version).
  • Hartleb, Florian (2017), Die Stunde der Populisten. Wie sich unsere Politik trumpetisiert und was wir dagegen tun können, Wochenschau Verlag.
  • Hillebrand, Ernst (Hg.) (2015), Rechtspopulismus in Europa. Gefahr für die Demokratie?, Dietz Verlag.
  • Judis, John B. (2016), The Populist Explosion. How the Great Recession Transformed American and European Politics, Columbia Global Reports.
  • Kriesi, Hanspeter / Pappas, Takis S. (Hg.) (2015), European Populism in the Shadow of the Great Recession, ECPR Press.
  • Leggewie, Claus (2015), Populisten verstehen. Ein Versuch zur Politik der Gefühle; in: Karl-Rudolf Korte (Hg.), Emotionen und Politik, Nomos Verlag, S. 137-154.
  • Melzer, Ralf / Molthagen, Dietmar (Hg.) (2015), Wut, Verachtung, Abwertung. Rechtspopulismus in Deutschland, Dietz Verlag.
  • Moffitt, Benjamin (2016), The Global Rise of Populism. Performance, Political Style, and Representation, Stanford University Press.
  • Mudde, Cas (2007), Populist Radical Right Parties in Europe, Cambridge University Press.
  • Mudde, Cas (Hg.) (2017), The Populist Radical Right. A Reader, Routledge.
  • Mudde, Cas / Kaltwasser, Cristobal Rovira (Hg.) (2012), Populism in Europe and the Americas. Threat or Corrective for Democracy?, Cambridge University Press.
  • Priester, Karin (2012), Rechter und linker Populismus. Annäherung an ein Chamäleon, Campus Verlag.
  • Seeßlen, Georg (2017), Trump! Populismus als Politik, Bertz + Fischer.
  • Stegemann, Bernd (2017), Das Gespenst des Populismus. Ein Essay zur politischen Dramaturgie, Theater der Zeit.
  • Taggart, Paul (2000), Populism, Open University Press.
  • Wodak, Ruth (2016), Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse, Edition Konturen.
  • Wodak, Ruth / KhosraviNik, Majid / Mral, Brigitte (Hg.) (2013), Right-Wing Populism in Europe: Politics and Discourse, Bloomsbury Academics.